Climbing

Ich würde nicht sagen, dass ich der Typ Mensch bin, der vor alles und jedem Angst hat, aber... Ja, Ihr kennt das. Die Sache mit dem klitzekleinem Aber, das eigentlich riesengroß ist. Denn: Ich habe leider leider riesengroße Höhenangst. Ich hasse Höhe einfach. Schon ein Balkon im elften Stock reicht mir, um meine Knie schlottern zu lassen. Und so ein Fallschirmsprung? Der würde mir nie, aber auch nie im Leben in die Tüte kommen. Da könntet Ihr mir ne Million Euro bieten und ich würde mich trotzdem nicht in so ein Flugzeug reinsetzen. Da fällt mir nur eins zu ein: Lebensmüde. 

Trotzdem ist es ja so, dass man sich seinen Ängsten stellen sollte. Davon bin ich fest überzeugt. Immer nur diese Angst im Leben als Vorwand nutzen, ist ja auch irgendwie uncool. Also versuche ich das von Zeit zu Zeit. Auch wenn da jede Menge Angstschweiß fließt, bin ich hinterher immer dolle stolz auf mich. Diesmal ging es also klettern – in einen Hochseilgarten. Oder wie auch immer man diese Teile nennt. Und ich sage Euch: Meine Fresse! Nicht nur, dass mich die Höhe echt fertig gemacht hat, das ist auch sau anstrengend. Und wenn ich sau anstrengend sage, dann meine ich auch sau anstrengend. Ich hab nicht nur geschwitzt wie wild, meine Arme haben hinterher auch ordentlich gebrannt.

Trotzdem. So ein Kletterausflug lohnt sich total und ich habe es mal wieder geschafft mich ein Stück weit zu überwinden. Zumindest kurzzeitig. Ganz ganz nach oben habe ich mich dann doch nicht getraut. Dafür war mir die ganze Angelegenheit trotz Sicherung irgendwie viel zu wackelig. Und obwohl ich rein pragmatisch weiß, dass mir nichts passieren kann, macht mich diese Schere im Kopf einfach komplett fertig. Blöd eigentlich...


 Wie sieht's bei Euch in Sachen Höhe aus? Habt Ihr Angst?

Kommentare

Helder Pereira hat gesagt…
Looks so fun!

http://helderschicplace.blogspot.com/
Bonny hat gesagt…
Klettern reizt mich ja auch total, ich habe dabei aber weniger Angst vor der Höhe, sondern mehr davor keine Kraft mehr zu haben. Ich habe einfach keine Armmuskulatur (Winkearm, hallo!) und das ist beim Klettern nun wirklich kontraproduktiv.

Aber ich finde es toll, wenn man seine Ängste überwinden kann. Das macht einen stolz und lässt die Angst vielleicht sogar nach und nach verschwinden.

Liebe Grüße
Bonny
PlusMinus hat gesagt…
Ich musste auch tatsächlich zwischendurch n Päuschen machen, weils doch anstrengend ist. Aber das schafft man schon ;)
Michèle Kruesi hat gesagt…
wooah wie cool. ich glaube, dass würde mir auch richtig, richtig viel spass machen

www.thefashionfraction.com
Kati hat gesagt…
Wie toll! Darauf hätte ich ja auch mal richtig, richtig Lust!

-Kati

Beliebte Posts