Touch The Sky

Völlige Leere, kein Blut im Kopf, kein Antrieb... Ja. Genau so ergeht es mir jeden Morgen. Aber nicht an diesem! Denn an diesen Tag erwartete ich meinen wortwörtlichen Höhenflug! Kleine Komplikationen schmähten zwar anfänglich meine Vorfreude, denn aufgrund der Wetterverhältnisse war an ein Absprung nicht zu denken. Nachdem sich aber der Regen verzogen hatte, ging es auch schon los. Und zwar sofort! Denn da sich einige in der Wartezeit doch umentschlossen hatten, rutschte ich in den nächsten Flieger, der startete.
  4000 Meter. Nicht mehr und nicht weniger war die Flughöhe, unmittelbar vorm Ausstieg. Die professionellen Fallschirmspringer selber hatten natürlich eine Arschruhe weg. Beim Starten des Flugzeuges hatte ich das Gefühl, irgendwas auf dem Boden vergessen zu haben. War es vielleicht der Mut? Denn mit jedem Meter stieg gleichzeitig mein Adrenalinspiegel.
Dann ging es eigentlich ganz schnell. Die Luke wurde geöffnet, das Hirn schaltete aus und irgendwann realisiert man, dass man in der Luft schwebt. Es klingt zwar seltsam, aber ich kann mich echt nicht mehr erinnern, wie das Gefühl unmittelbar nach dem Absprung im freien Fall war. Grund genug also es schnellstmöglichst zu wiederholen! Aber bis dato schaut mal selbst wie es mir ergangen ist:


Kommentare

July hat gesagt…
Wie cool ist das denn? Tolle Bilder;)

Liebe Grüße
July

Beliebte Posts