How Social Is Your Smoke?


Auch wenn die in letzter Zeit krass expandierte Euphorie über die Shisha als Blogbestandteil fast überschlägt, so komme ich nicht drum herum einen weiteren Eintrag darüber zu schreiben. Grund dafür ist wohl der genialste Tabak, den ich bisher selbst erworben habe! Denn auf der Suche nach Starbuzztabak – der ja bekanntermaßen in Deutschland nicht mehr erschwinglich sein soll – stieß ich auf die Firma Social Smoke. Interessanterweise bemerkte ich eine deutsche Zollplakette dierekt an der Dose und war ziemlich misstrauisch. Gutes Gerede des Verkäufers, sowie der entweichende, extrem fruchtige Geruch ließen mich trotzdem klein beigeben. Die Wahl fiel auf "Twistet", einen wohl sehr beerigen Cocktail.


15 Euronen für 100 Gramm ist eigentlich ziemlich happig. Aber dass man mit einem der deutschen Tabaksteuer unterliegenden Kraut nicht sparen kann, ist auch bekannt. In Voraussicht, dass dieser Tabak aber eben doppelt so lange halten soll, als der günstigere Standard, den man unter der Ladentheke ­– in schwarzen tüten verpackt – bekommt, lässt einen nur hoffen, dass der Preis doch gerechtfertigt ist.

Sei es drum: Neuer Tabak, neues Glück! Grund genug also auch meine neue DIY-Konstruktion zu testen. Ein alter PC-Lüfter, mein Kohle-Ofen, sowie genug Alufolie sorgen zusammengebaut für kontinuierliche Frischluftzufuhr. Funktioniert ehrlich gesagt auch besser als gedacht.

Nun zum Test:
Um mich kurz zu fassen: Er hat mich umgehauen! So einen fruchtigen und langanhaltenden Tabak hab ich selten erlebt! Abhängig von der Menge kann man wirklich 1-2 Stunden nonstop durchziehen. Von Beeren-Geschmack kann aber aufgrund des sehr dominanten Pfirsicharomas keine Rede mehr sein. Dennoch: lecker ist es allemal!           

Kommentare

Beliebte Posts