Selfmade Portemonnaie

Das mit der Schreibweise von diesem Geldbeutelding, was ich Euch heute vorstellen möchte, ist gar nicht mal so einfach. Heißt es nun Portemonnaie oder Portmonee? Ich bin jedes Mal aufs Neue verwirrt und muss zugegebenermaßen immer wieder den Duden aus den hinteren Ecken meines Schrankes rauskramen, um das rauszufinden. Und siehe da: Der schlaue Duden erlaubt mittlerweile beide Schreibweisen. Gut, dass es diese tolle, neue deutsche Rechtschreibung gibt. Da hat man ja quasi Narrenfreiheit. Und trotzdem. Ich habe mich für die altmodische, kompliziertere Variante entschieden. Das sieht irgendwie schlauer aus. Zumindest, wenn man die dann korrekt schreibt. Da hätte die gute Dschungeltante Maren Gilzer wahrscheinlich so ihre Probleme gehabt... 

Das mit dem Basteln von so einem Portemonnaie wiederum ist gar nicht so schwer, wie ich gedacht habe. Dafür braucht Ihr Euch nur n bisschen Zeit nehmen, ein altes Tetrapack auskramen, ne Schere, ein Tacker und ein Stückchen Klettpapier. Alles, was Ihr jetzt machen müsst: Die richtige Falttechnik anwenden. Origami für Anfänger quasi. Ihr wisst ja: Ich bin eigentlich ein ungeschickter Bastelmuffel und so. Da müssen einfache Sachen her, selbst wenn ich mal wieder in Bastelwahn verfalle. 

Falls Euch jetzt auch die Bastellust gepackt hat, könnt Ihr das ja auch mal ausprobieren. Und zwar so:
1. Tetrapack platt drücken
2. Beide Enden fein säuberlich abschneiden
3. Die Seiten nach innen knicken
4. Vom oberen Ende des Tetrapacks ein separates Stück rausschneiden
5. Knicken und in der Mitte festtackern
6. Selbstklebenden Klettverschluss anbringen

Fertig! Und wem das jetzt noch nicht verständlich genug war, für den habe ich quasi noch ein kleines Fototutorial vorbereitet. In diesem Sinne: Frohes Basteln!


Wie gefällt Euch die Bastelidee?

Kommentare

LiyahGoesHollywood hat gesagt…
die idee ist gar nicht mal so schlecht :-D
ich stehe ja sowieso total auf so recyclebares zeugs!

xoxo, L.
----------------
LiyahGoesHollywood.blogspot.com
Lan hat gesagt…
die idee ist klasse!

xx
beauthi.blogspot.com
RedFuzzHead hat gesagt…
Ach wie geil ist das denn???? Hält der Klett denn gut?
Ich hatte mal eine Umhängetasche aus alten Capri-Sonnen! Die war auch cool!

Ach ja: Mit dem Wort Portmonee... Portemonnaie... hatte ich auch immer Probleme. Das Wort "Geldbörse" find ich aber auch schön! :D
Kristina Golovko hat gesagt…
Mega coole Idee!
:D

http://femmebrunette.blogspot.de/
mirabelliii hat gesagt…
Hihihi das is ja witzig. Auf jeden fall mal ökologisch.

süße Grüße Maya
Sarah hat gesagt…
haha eine sehr lustige Idee ^^ gefällt mir!
Ich war mal bei einer Veranstaltung für Kinder. Da gab es einen Messestand mit solchen Bastelideen. Die Geldtasche gab es dort neben Lampen und Taschen auch :)
PlusMinus hat gesagt…
Ja ich auch. Irgendwie hat man dabei direkt noch n gutes Gewissen. Auch nicht schlecht :)
PlusMinus hat gesagt…
Yeah, ne Umhängetasche aus Caprisonnen hab ich auch schon mal gesehen. Find ich mega geil :D
PlusMinus hat gesagt…
Ja, man kann echt viele tolle Dinge aus alter Pappe oder ähnliches machen. Voll praktisch!

Beliebte Posts