Criminal Dinner

Auch dieses Jahr war es wieder soweit. Wir haben gekrimidinnert. Wie? Kennt Ihr nicht? Dann erzählt die Tante Euch jetzt mal 'ne Geschichte ... Naaaaaa jut, Spaß beiseite. Und dennoch: Alle, die die Mörderische Dinnerparty nicht kennen, sollten jetzt ihre Öhrchen spitzen. Das ist nämlich ein riesentoller Spaß, den Ihr auch ganz unbedingt mal ausprobieren solltet ...


DIE SZENE
Wir befinden uns in Bayern. Und das ist passiert:
'Herrschaftszeiten, so ein Schreck: Liegt da doch der fesche Franz erschlagen hinterm Stall! Hat er einen Wilderer ertappt? War's die eifersüchtige Resi? Oder musste der Franzl sterben, weil er einem finsteren Familiengeheimnis auf die Spur gekommen ist...'

DER ABLAUF
Jetzt wird's interessant für alle, die noch nie davon gehört haben.
1. Das Krimidinner benötigt so einiges an Vorbereitung. Wie sich das für ein Dinner eben so gehört, muss natürlich gekocht werden. Das könnt Ihr Euch vorher aufteilen, damit an dem Abend auch alles glatt läuft.
 Und jetzt kommt das Wichtigste: Die Kostüme. Die erfahrt Ihr vorher in kleinen Einladungskarten, in denen der Mordfall kurz beschrieben wird und Ihr eine entsprechende Rolle zugewiesen bekommt. Jetzt geht's los. Ihr dürft Euch mithilfe des Kostümvorschlages mal so richtig in Schale schmeißen und in eine ganz andere Rolle schlüpfen. Das ist mein persönlicher Lieblingspart. Ich liebe es, mich zu verkleiden und so habe ich mich diesmal in Mutti's Trachtenkleid geschmissen. Immerhin fand der ominöse Mord ja im tiefsten Bayern statt, da darf man schon mal traditionell um die Ecke kommen ...
2. Los geht's! Ihr trefft Euch am Ort des Grauens und könnt jetzt zeigen, was Ihr schauspielerisch so drauf habt. Am besten versucht Ihr schon direkt von Anfang an in Eure Rollen zu schlüpfen, damit der Bogen auch so richtig fidelt. Vor dem ersten Gang wird direkt die beiliegende CD eingelegt. Ziel des Ganzen ist es am Ende des Abends den Mörder zu stellen. Gar nicht so einfach – bei so vielen verwirrenden Fakten, Hinweisen und Geheimnissen, die Ihr im Laufe des Dinners über Euch selbst und die anderen Verdächtigen herausfindet. Im Prinzip wechseln sich dauernd vorgegebene Dialoge, freie Diskussionen und Veröffentlichungen von Hinweisen ab. Das Spiel ist außerdem in verschiedene Stufen geteilt, so dass Ihr zwischendurch auch Zeit habt Euch das vorher vorbereitete Essen schmecken zu lassen.
3. Fertig! Nach einem langen Abend habt Ihr den Mörder hoffentlich gestellt und nebenbei 'ne ganze Menge Spaß gehabt ...


UNSER FAZIT
Immer wieder gerne! Wie schon im letzten Jahr haben wir uns voll ins Zeug gelegt und das etwas andere Dinner sehr genossen. Die Mischung aus Essen, Schauspielerei, Verkleiden und der Rätsellösung ist einfach genial! Wir sind Fan. Also probiert's doch auch mal aus ...


Kommentare

Das hört sich ja cool an. Müssen das auch mal machen

http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/
Lisa hat gesagt…
toller post, gefällt mir sehr gut <3
Jana hat gesagt…
hab schon super viel davon gehört! muss ich meinen Leuten auch mal vorschlagen :)

Jana
fashinates.blogspot.de

Beliebte Posts