Party Rapper

3 is ne Party – so heißt ihr grandioses neues Album. Jap. Die Jungs von Fettes Brot sind wieder am Stizzle. Und zwar so richtig. So voll auf die Zwölf, wie man als Berliner so schön sagt. Ich mag voll auf die Zwölf. Und ich mag Fettes Brot. Als Ärzte-Fanin bleibt mir och nischt anderes übrig als die Drei zu feiern. Immerhin gab es schon den ein oder anderen gemischten Gig, den ich in äußerst guter Erinnerung behalten habe.

Und was gibt es zu dem Album zu sagen? Na was wohl?! Paaaaaarty! Wo Party drauf steht, ist auch Party drin. In ihrem mittlerweile siebten Album feiern die Brote Disco-Rap vom allerfeinsten! Wer lieber ein bisschen Entspannung, Melancholie und Nachdenklichkeit sucht, ist hier falsch und sollte es wohl lieber mit dem mindestens genauso grandiosen Max Herre versuchen. Aber die Brote haben eben ihr Erfolgsrezept gefunden und halten daran auch konsequent fest. Warum auch nicht? Dr. Renz, Björn Beton und König Boris wissen eben wie man die Hallen zum Kochen bringt. Und mit ihrer bloßen Anwesenheit und ihrem ganz speziellen Hamburger Witz und Charme wissen sie auch ganz genau, wie sie ein kleines Berliner Mädchen – ja, meine Wenigkeit – in ihren Bann ziehen können.
Wie man vielleicht dezent an meinen angestrengtem Honigkuchenpferdlächeln erkennen kann ...


Kommentare

Steffi hat gesagt…
Wie geil!!! Fettes Brot!!! <3
Kann dein Honigkuchenpferdgrinsen nachvollziehen. Da geh ich voll konform mit dir, duuu! ;-)
Sarah ♡ hat gesagt…
Vielen Dank für Deine Glückwünsche und Deinen lieben Kommi! :)
PlusMinus hat gesagt…
Jetz zum Wochenende kann ich auch nur empfehlen das Partyalbum mal reinzuschieben ;)

Beliebte Posts