A Mystical Feeling


Wenn wir mal wieder auf die grandiose Idee kommen, ne kleine Fotoaction in irgendeinem verlassenen Gebäude zu machen, bin ich immer, aber auch wirklich immer! die Henne im Korb. Irgendwie scheint das kein Mädelsding zu sein. Könnte vielleicht daran liegen, dass das an der ein oder anderen Stelle gar nicht mal so ungefährlich ist. Aber egal. Ich find's trotzdem super. Das mit dem Gefährlich fängt meistens schon ganz am Anfang an. Die größte Hürde ist nämlich – wer hätte es gedacht – das Reinkommen. Und das war diesmal wirklich nicht einfach. Denn das ehemalige Funierwerk in Karlshorst wurde wirklich bombenfest abgesichert. Überall Zäune, Zäune, Zäune und noch mehr Zäune. Und dann auch noch dieser böse Stacheldraht. Nicht schön sowat. Aber hey, wir hatten uns ja extra für ne Fotoaction verabredet, also mussten wir da auch unbedingt rein. Hat am Ende auch funktioniert. Einziges Manko: Ne kaputte Hose. Zum Glück hab ich extra die olle Schwarze angezogen, die eh nicht mehr zu meinen Lieblingsstücken gehört. Schwein gehabt!

Und wenn man denn endlich endlich drin ist, hat so ein Ort für mich jedes Mal aufs Neue was mystisches. Überall ist es dunkel, man weiß nicht, was sich hinter der nächsten Ecke verbirgt und überall riecht es auch irgendwie alt und moderig. Ich mag das. Dieser Nervenkitzel etwas Neues zu entdecken und dabei ganz nebenbei auch noch seine Fotoskills zu trainieren. Besser geht's doch nicht...

 Das mit dem Fotografieren in solchen Räumen ist manchmal nämlich gar nicht so leicht, wie man denkt. Woran das liegt? Klar! An den beschissenen Lichtverhältnis. Also Regel Nummer Eins für so ne Tour: Nehmt unbedingt ne Taschenlampe und möglichst einen externen Blitz mit. So bekommt Ihr auch jute Fotos in den ganz abgeranzten stockdunklen Räumen hin. Ja und die Taschenlampe... Die braucht Ihr natürlich nicht fürs Fotografieren. Zum Erkunden der Gegend ist die aber durchaus praktisch. Wär ja noch zu blöd, wenn Ihr nischt seht und über die sämtlichen sinnlos rumliegenden Utensilien stolpert...




Mädels, würdet Ihr in verlassene Gebäude reingehen oder ist das Jungskram?

Kommentare

missbeblog hat gesagt…
Um Foto's zu machen würde ich auf jeden Fall reingehen, ich finde so 'herunter gekommene' Gebäude sind eine ganz tolle Location:)
Love, B von missbeblog.blogspot.com
Blaubarschmaedl hat gesagt…
Ich finde solche Fotos einfach immer und immer wieder klasse! Aber ich hätte wahrscheinlich zu viel Schiss erwischt zu werden, aber definitiv nicht vorm Dreckig werden und Kratzer holen :D
Nina B. hat gesagt…
Wow die Bilder sind klasse geworden!! Ich finde, das Fotos in einem heruntergekommenen Gebäude immer ganz einen speziellen Charme haben! Und der Nervenkitzel macht es noch viel besser:)
Das Miau hat gesagt…
Sehr cool und interessant. Kann mir sowas stundenlang anschauen. Das Spinnennetz ist geil getroffen. Sieht aus wie eine CD :D !
PlusMinus hat gesagt…
Yeah, sehr gut! Ich kanns auch nur empfehlen mal in so ein Gebäude reinzuklettern :)
PlusMinus hat gesagt…
Den Gedanken versuch ich ehrlich gesagt immer zu verdrängen. Hab auch n bisschen Schiss, aber was solln die einen schon tun :D
PlusMinus hat gesagt…
Vielen Dank :) Seh ich übrigens genauso!
PlusMinus hat gesagt…
Hahaha, stimmt! Ich hab auch voll an ne CD gedacht. Lustig :D
RedFuzzHead hat gesagt…
Ja! Ich wäre sofort dabei! Ich liebe solchen alten, verlassenen Gebäude! Wann und wo treffen wir uns? :)

Sorry übrigens, dass ich so selten was von mir hören lasse. Aber in letzter Zeit komme ich zu nichts. Muss noch so viel lernen (November kommt die 1. Prüfung)... zum Fotografieren komme ich leider gar nicht mehr. Deswegen ist auf meinem Blog auch gerade tote Hose! :(

Beliebte Posts